Skip to main content

Malen für Anfänger – Erste Schritte, Tipps und Tricks

Malen für Anfänger

Malen für Anfänger

Bilder malen ist ganz einfach – man muss nur wissen, wie man anfängt. Malen lernen ist für Anfänger oft ein scheinbar schwierige Sache. In diesem Artikel werden die ersten Schritte zur Malerei erläutert. Außerdem finden Sie ein paar hilfreiche Tipps und Tricks, die den Einstieg zum Bilder-malen erheblich erleichtern können.

Malen, aber wie?

Kinder können malen, ganz einfach so. Sie denken nicht darüber nach, sondern nehmen sich, was sie gerade finden. Je älter man wird, um so größer wird die Hürde, um einfach drauflos zu malen. Warum? Weil Malen eine Sache des Kopfes ist. Viele Anfänger glaube, dass es ihre Hand sei, die nicht macht, was sie wollen. So ist es jedoch nicht. Können Sie ihren Namen schreiben? Dann kann ihre Hand alles, was zum Malen nötig ist. Malen ist eine Sache des Kopfes, und wer malen lernen will, der muss im Kopf dafür bereit sein.

Malen ist ganz einfach!

Hürdenläufer

Hürdenläufer

Es ist wirklich kinderleicht: nehmen Sie sich ein Blatt Papier, und irgendeinen Stift und fangen Sie an. Malen sie ein paar Zickzack-Linien, einen Bogen, und noch einen Bogen. Malen Sie eine unregelmäßige Form. Oder versuchen Sie wie ein Kind zu malen. Lassen sie den Stift oder den Pinsel einfach laufen. Lassen Sie die Hand malen, frei und ohne Vorgabe. Einfach so, dass es körperlich Spass macht und geistig entspannend wirkt. Versuchen Sie nicht realistisch zu malen – selbst wenn das ihr Ziel ist. Realistisch zu malen lernt man nicht als Anfänger, sondern als Fortgeschrittener. Aber um es zu lernen, muss man erst mal bis zu diesen Stadium kommen. Seien Sie frei und genießen Sie die Lebendigkeit der Farbe.

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor

Versuchen Sie nicht, ein Meisterwerk zu malen. Oft scheitert das Malen-Lernen an den eigenen Erwartungen. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Lassen sie der Farbe freien Lauf. Malen für Anfänger bedeutet auch, bescheiden zu sein. Wenn Sie sich selber unter Druck setzen, wird die Malerei, besonders bei Anfängern, scheitern.

Immer wieder neu anfangen

Bild Malen

Bild Malen

Gerade am Anfang sollten Sie sich nicht in ein Bild „verbeißen“. Wenn Sie nicht mehr wissen, was nun noch kommen könnte, beenden Sie dieses Blatt. Fangen Sie ein neues Bild an, ebenso frei und locker. Zum Malen lernen gehört auch immer das anschließend anschauen dessen, was man getan hat. Und je mehr Blätter sie am Ende eines Mal-Nachmittages oder abends anschauen können, um so schneller und effektiver lernen Sie die Malerei.

So einfach wie möglich!

Wie gesagt: die Hand zu beherrschen ist das kleinste Problem. Viel wichtiger ist es, den Kopf auf die Spur zu bringen, um der eigenen Kreativität folgen zu können. Belasten Sie sich nicht mit unnötigem technischen Schnickschnack. Die Beherrschung der Aquarelltechnik erfordert jahrelange Übung mit Wasserfarben.

Mit einem Ölmalset beginnen?

Ich würde davon abraten. Malen für Anfänger bedeutet, Freude an der Malerei zu finden. Ölmalerei ist an sich eine riesengroße Schweinerei. Sorry 🙂 Die Farben stinken und sind ungesund. Man braucht Lösungsmittel, die noch viel mehr stinken und ebenso ungesund sind. Man braucht Lappen, ständig kleckert Farbe herunter – oder man muss sich so disziplinieren, dass sich die Freude an der Malerei gar nicht entfalten kann. Daher der Rat: Anfänger sollten zunächst nicht mit Ölfarbe malen.

Mit Wasserfarben beginnen

Wasserfarben, zum Beispiel ein Schultuschkasten oder ein Aquarell-Set für Anfänger, sind viel leichter zu handhaben. Sie können auf Papier malen. Die Bilder trocknen viel schneller und sind wesentlich einfacher zu lagern. Sammeln Sie ihre Werke in einer Schublade oder in einer Mappe.

Anfänger-Ausstattung für erste Malschritte

Bevor Sie loslegen: stellen Sie sich drei Gläser mit Wasser auf: eines, um die Farebn der Pinsel grob auszuwaschen, eines, um um die feinen Farbspuren zu beseitigen, und das dritte sollte immer klares Wasser haben. Mit diesem Wasser gehen sie in die Farben.

Farben: rot gelb blau grün...

Farben: rot gelb blau grün…

Besorgen Sie sich 5 Pinsel: 3 mittelgroße, ca. Stärke 12. Dazu einen feinen, aber nicht zu klein, damit Sie sich nicht verfransen. Und der dritte sollte richtig groß sein, so ca. 2 -3 cm breit. Versuchen Sie von Anfang an, drei oder vier Pinsel in der Hand zu halten und abwechselnd mit ihren zu malen. Nehmen Sie einen Pinsel für Rot/Violett/Orange, einen für Geld und einen für Blau/Grün. Mischen Sie diesen Pinsel nie in die anderen Farben. Die Farben auf Ihren Bildern werden so von Anfang an leuchten. Ein häufig gemachter Anfänger-Fehler ist es, die Farben zu vergrauen, indem man mit nur einem Pinsel, der nie wirklich sauber ausgewaschen wird, durch den Kasten zu mischen. Das wird nichts.

Wichtig: gutes Papier

Ich habe zwar gesagt: so einfach wie möglich. Das beinhaltet auch: so kostengünstig wie möglich. Denn Sie sollten nie Erfurcht vor dem Preis des Materials haben. Das Scheitern eines Bildes gehört zum künstlerisch, kreativen Prozess dazu. Also: alles so einfach wie möglich. Nur beim Papier sollte man etwas genauer hinschauen. Denn es nervt fürchterlich, wenn man mit Wasserfarbe malt und sich das billige Druckerpapier sofort wellt.

besorgen Sie sich aus dem Fachhandel festeres Papier, dass für die Wasserfarben-Malerei geeignet ist. Mein Tipp: ca. 150 Gramm, so günstig wie möglich.

Was wollen Sie?

Selbstportrait im Regen

Selbstportrait im Regen

Am Anfang sollte man sich nicht zu lange an einem Bild aufhalten. Versuchen Sie, maximal 20 Minuten an einem Bild zu malen. Beginnen Sie dann das nächste. Wenn Sie dann einige Bilder gemalt haben und für diesen Tag genug haben, schauen Sie sich alle Bilde rnoch einmal an. Wenn es geht, hängen sie sie mit Nadeln nebeneinander an eine Wand. Und überlegen Sie, welches ihnen besonders gefällt. Warum ist das so? Versuchen Sie, ihrem eigenen Antrieb auf die Schliche zu kommen. Warum haben Sei Lust zu malen? Was wollen Sie erreichen? Streben Sie nach Anerkennung? Malen Sie für sich, zur Entspannung. Oder malen Sie eigentlich, um anderen zu imponieren.

Fazit: Malen für Anfänger

Beim „Malen für Anfänger“ sind zwei Dinge wichtig: der spielerische Umgang mit dem Material, und die Klärung, auf welchem Weg man sich weiterentwickeln möchte. Dazu später mehr…

Wer realistische Bilder malen möchte, sollte sich vielleicht zunächst einmal diesen Artikel durchlesen: „Realistisch zeichnen oder malen erfordert Sehen lernen„.  Und wer doch mit Ölfarbe beginnen möchte (vielleicht weil man ein Ölmalerei-Set geschenkt bekommen hat), aber nicht vorankommt, kann es mal hiermit versuchen: . „Fingermalerei: Ölmalerei mal mit den Fingern malen„.

Hier gibt es einige grundlegende Informationen für Einsteiger:

Auf jeden Fall viel Erfolg. Feedback erwünscht 🙂



Ähnliche Beiträge


Kommentare


David 25. Januar 2011 um 09:46

Hallo Martin,
schöne Anleitung!

Wie wäre es, wenn Du auf der SEO-Campix eine Stunde Mal-Tutorium gibst?
Dann fände ich mal eine gelungene Abwechlung zum normalen „link bait“ Gebabbel 🙂


admin 25. Januar 2011 um 10:21

@David: hehe, kann ich machen, aber ob das wirklich auf Gegenliebe stößt. Ein Problem ist nämlich, dass 98% aller Maler mit Ihren Bildern kein Geld verdienen.


Elli 25. Januar 2011 um 21:14

Gefaellt mir gut der Blog. Tolle Themenwahl.


absoluter anfänger 18. Dezember 2011 um 08:16

danke für die anleitung,
wollte schon seit langem malen lernen ! ich habe oft klasse ideen was man malen könnte,konnte es aber noch nie umsetzen weil ich nicht gut malen kann !
werds mal nach mit dieser anleitung probieren !


Bob Ross Landschaftsbild im Zeitraffer 14. Mai 2012 um 18:24

[…] Malen für Anfänger – Erste Schritte, Tipps und Tricks […]


lothar bauer 31. Mai 2012 um 21:25

Irgend wie scheint jetzt der Knoten geplatzt zu sein.
Möglich das die Entdeckung dieses Blogs und Ihrer Hauptseite dazu beigetragen haben.
Sehr gute Tips und Hinweise sind hier zu finden.
Ich werde nun regelmäßig „aquarelieren“
Eventuell verbinde ich Aquarell mit Gouache.


Pia 4. Juni 2012 um 21:08

Hallo Admin! Da hast du nicht ganz unrecht, aber die haben auch die Möglichkeit für solche Projekte… und die Möglichk. die breite Masse anzusprechen, aber naja… eigendlich wollte ich dich mal um Rat fragen, denn ich habe mich gefragt, was ich tun muss, um einen eigenen Kurs anzubieten, kannst du mir da helfen? mfg Pia


Realistische Ölmalerei mit vielen Schichten (Video Anleitung) 4. Juli 2014 um 12:45

[…] Aufgrund der überschaubaren Anschaffungskosten, der kontrollierten Malweise und des meist guten Ergebnisses eignet sich diese Methode besonders für Ölmalerei-Anfänger. Siehe dazu auch: Malen für Anfänger – Erste Schritte, Tipps und Tricks. […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *