Ostereier selber basteln (aus Holz) und anmalen (Tutorial)

7. April 2012
Ostereier aus Holz anmalen (Anleitung)

Ostereier aus Holz anmalen (Anleitung)

Normalerweise malen wir zu Ostern immer richtige Eier an. Die hängen wir dann an unseren Osterstrauß. Nur leider: die gehen immer schnell kaputt. Nicht nur, dass bei unseren kleinen Kindern sowieso höchstens die Hälfte der Eier das Anmalen übersteht. Anschließend machen sich die Katzen über das bunte Spielzeug her. Unsere Osterei überleben grundsätzlich nur eine Ostersaison, meist nur wenige Stunden. Im kommenden Jahr geht das ganze Ostereier bemalen wieder von vorne los.

In diesem Jahr haben wir uns etwas Neues ausgedacht. Ostereier aus Holz – bunt angemalt und absolut dauerhaft haltbar. Diese Ostereier werden wir – so ähnlich wie den Weihnachtsschmuck – auch im kommenden Jahr wieder benutzen können. Ich habe unsere Bastel- und Malaktion heute mit der Kamera dokumentiert. Wer mag, kann ja ebenfalls Ostereier aus Holz selber basteln und anmalen. Es ist sehr einfach, und vor allem auch mit kleinen Kindern gut zu machen. Die haben ihre helle Freude, wenn sie nicht ständig so ober-vorsichtig sein müssen. Außerdem können die größeren sogar alles alleine machen.

Zunächst einmal muss man sich eine Osterei-Vorlage ausdrucken. Ich habe so eine Vorlage mal vorbereitet:

Osterei Malvorlage

Osterei Malvorlage

(Quelle: Ausmalbilder * kreativ * Malvorlagen. Dort findet man übrigens auch noch „Ostereier-Malvorlagen“ mit verschiedenen Mustern.) Anschließend schneidet man das gedruckte Ei aus und benutzt es als Schablone.

Osterei Vorlage ausdrucken und  ausschneiden

Osterei Vorlage ausdrucken und ausschneiden

Damit zeichnet man auf Sperrholz (am besten Pappel, weil das so schön hell ist), so viele Vorlagen auf wie man möchte.

Ostereier auf Holz zeichne (mit Schablone)

Ostereier auf Holz zeichne (mit Schablone)

Ich habe 8 mm Sperrholz benutzt. Das ist ganz schön dick, es reicht bestimmt auch 5 mm Sperrholz – das können die kleinere Kindern dann auch besser aussägen. Man benutzt dafür am besten eine Laubsäge, damit lässt sich die runde Eiform exakt sägen:

Osterei aus Holz aussägen (am Besten mit Laubsäge)

Osterei aus Holz aussägen (am Besten mit Laubsäge)

Insebsondere für Kinder ist es deutlich einfacher zu sägen, wenn das Holz mit einer Schraubzwinge am Tisch befestigt ist.Nach dem Aussägen der Eier müssen die natürlich noch geschliffen werden. Dafür braucht man entweder eine feine Feile oder etwas Schleifpapier.

Holz-Ostereier anschleifen, um die Kanten rund und weich zu machen

Holz-Ostereier anschleifen, um die Kanten rund und weich zu machen

Die Holzeier sind nun fertig, und die Kinder können sie selber bemalen.

Osterei selbst bemalen - auch für kleine Kinder kein Problem

Osterei selbst bemalen - auch für kleine Kinder kein Problem

Wir haben dafür Wachsmalstifte benutzt. Man kann aber sicherlich auch Plaka- bzw. Deko-Acrylfarben benutzen.

Osterei anmalen - Spaß für Kinder, vor allem, wenn es nicht sofort kaputt geht

Osterei anmalen - Spaß für Kinder, vor allem, wenn es nicht sofort kaputt geht

Hier einige unserer bunten Ostereier:

Schöne bunte Ostereier - selbst bemalt von Kindern

Schöne bunte Ostereier - selbst bemalt von Kindern

Anschließend bohrt man ein Loch oben in die Eier – ein Handbohrer ist hierbei völlig ausreichend. Dann wird noch ein dünner Faden durch das Loch gezogen und mit etwas 10 cem Abstand verknotet. Fertig sind die Ostereier aus Holz. Ich habe sie mal an unseren Osterstrauß gehängt – so sieht das Ganze dann aus.

Osterstrauß mit bunten Ostereiern

Osterstrauß mit bunten Ostereiern

Diese Eier kann man problemlos transportieren (um sie zum Beispiel der Oma zu schenken). Und man kann sie natürlich gut lagern – sie nehmen kaum Platz weg und können nicht kaputt gehen. Und im nächsten Jahr haben wir, wenn Ostern naht, sofort einige bunte Ostereier parat – selbst wenn wir keine Zeit haben, um schnell mal neue zu bemalen. Man kann diese Holz-Ostereier natürlich auch ohne Probleme mit den fragilen echten Eiern zusammen an den Strauß hängen. Oder im Kinderzimmer aufhängen.

Das Ganze hat übrigens ca. 4 Stunden gedauert und die Kinder hatten viel Spaß dabei. Falls es jemand versucht: wir freuen uns natürlich über Kommentare.

Frohe Ostern Euch allen :-)

Das braucht man alles…

  • Pappel-Sperrholz (ca. 20 x 30 cm für 10 – 12 Eier)
  • Bleistift zum Vorzeichnen
  • Laubsäge zum Aussägen
  • Schraubzwinge zum Fixieren des Bretts beim Sägen
  • Feile oder Schleifpapier
  • Wachsmalstifte oder andere Farbe
  • Holzbohrer (ca. 1 – 2 mm)
  • Nähgarn (am besten blass-grün)

Tags: , ,

2 Kommentare

  1. Andre sagt:

    Hallo Martin,

    die sehen echt super aus, sehr schön bunt und individuell.
    Und dass die Kleinen sogar daran denken, den Rand mit zu bemalen, einmalig 😉
    Hab mit meinem 3-jährigen Sohn dieses Jahr weiße Plastik,eier bemalt, ging wegen der rauhen Oberfläche super mit Acrylfarben.

    Aber Deine Idee steht auf alle Fälle für das nächste Jahr auf dem Plan, da hat er sicher Freude dran.
    Bin sogar schon am Überlegen, solche Holzeier für die Kitagruppe auszusägen, dann haben da alle Spaß mit.

  2. Martin sagt:

    @Andre: den Rand bemalen: die großen machen das automatisch (8 u. 10 Jahre), aber die Kleinen eher nicht. Macht aber nichts, ich finde die sehen trotzdem toll aus.

    Das mit der Kita ist ne gute Idee. Werde ich nächstes Jahr vllt auch machen.

Was meinst Du?