Skip to main content

Aquarellpinsel

Aquarellpinsel sind Pinsel, die sich für das Malen mit wässriger Aquarellfarbe besonders gut geeignet sind. Sie bestehen aus gebundenen Haaren, die Wasser aussaugen und über die Pinselspitze sehr kontrolliert abgeben. Je mehr Haare, um so mehr Flüssigkeit können sie aufnehmen – also um so größere Flächen lassen sich damit in einem Stück malen.

Man kann grundsätzlich zwischen echten Tierhaaren und künstlichen Synthetikhaaren unterscheiden. Für die Aquarellmalerei am besten geeignet sind die Schweifhaare des sibirischen Kollinsky-Rotmarders. Gemessen am Gewicht sind sie um ein Vielfaches wertvoller als Gold. Aufgrund ihrer mikroskopischen Struktur sind diese Haare in der Lage, besonders viel flüssige Farbe aufzunehmen. Moderne synthetisch hergestellte Haare haben diese Eigenschaften (noch) nicht. Dennoch sind auch Synthetik-Pinsel durchaus gut geeignet, auch für die Aquarellmalerei.

Außerdem gibt es eine Reihe verschiedener Pinselarten, die sich durch die Pinselspitze unterscheiden. Je nach Anwendng ist die eine oder andere Pinselspitze besser geeignet.


Hier die grundlegende Aquarellpinsel-Arten – bezogen auf die Pinselspitze:

Aquarellpinsel-Arten

Aquarellpinsel-Arten

Mehr zum Thema „Gute Aquarellpinsel“ (bei martin-missfeldt.de)