Skip to main content

Aquarell-Malerei: Maltechnik, Farben, Pinsel, Papier, Beispiele

Leuchtende Aquarellfarben - Aquarelle malen

Leuchtende Aquarellfarben – Aquarelle malen

Aquarellmalerei ist eine der schwierigsten und anspruchsvollsten künstlerischen Techniken überhaupt. Aber gleichzeitig ist der Einstieg in die Aquarellmalerei sehr einfach. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass man nicht korrigieren kann. Die Aquarellfarbe ist praktisch immer durchscheinend (lasierend) und arbeitet mit den darunter liegenden Schichten zusammen. Man kann also nicht ein dunkles Rot mit einem hellen Orange „übermalen“.

Hinzu kommt, dass die Aquarellfarbe in aller Regel flüssig aufgetragen wird. Unterschiedliche Farben können so ineinander verlaufen und schwer kontrollierbare Strukturen und Verläufe bilden. Man nennt diese Technik „Lavieren“. Oft dauert es Jahre oder sogar Jahrzehnte, ehe man die Materialeigenschaften wirklich beherrscht. Dennoch können von Anfang an sehr interessante und schöne Bilder entstehen. Denn die Aquarellfarbe bietet ein sehr intensives Spektrum leuchtender Farben.

Aquarellfarben

Aquarellfarben sind eigentlich die idealen Farben: sie sind verhältnismäßig günstig und ohne großen Aufwand zu verarbeiten. Die Aquarellmalerei führt sehr schnell zu Ergebnissen – und bietet zugleich ein gewaltiges Potential für Entwicklungen und Verbesserungen. Fast alle großen Maler der Kunstgeschichte haben mit Aquarell gemalte Bilder hinterlassen.

Siehe dazu auch: Aquarellkasten (Preise, Unterschiede)

Lavieren und Lasieren

Aquarell Giraffenkopf

Aquarell Giraffenkopf

In einem anderen Artikel („Aquarellmalerei – Bilder mit Aquarellfarbe malen„) habe ich die Aquarellmalerei auch als „Wassermalerei“ bezeichnet. Denn die Kunst besteht darin, das Lösungsmittel Wasser zu kontrollieren. In das Wasser wird dann noch mehr oder weniger viel Aquarellfarbe hinein gemischt. Die beiden Effekte, die man mit dem Wasser erzielen kann sind:

  • Lavieren (nass-in-nass Malerei)
  • Lasieren (nicht deckender Farbauftrag)

Besonders für Hobbykünstler und Anfänger ist die Aquarellfarbe sehr zu empfehlen. Die Aquarelltechnik lädt zum Experimentieren ein und zeigt schnell Ergebnisse – aber auch Defizite. Das zwingt dazu, sich über seinen/ihren Weg Gedanken zu machen. Was will ich mit meinen Bildern erreichen? Wenn will ich ansprechen? Was drängt mich zum malen? Ist es ein Hobby zum abspannen oder eine Berufung? Und so weiter…

Wie immer bei künstlerischen Bildern ist die handwerkliche Technik nur Mittel zum Zweck. Aber je sicherer man seine Malmittel – in diesem Fall die Aquarell- bzw Wasserfarbe – beherrscht, um so näher kommt man dem angestrebten Bildern.


Alles über Aquarelle

In den Artikeln dieser Kategorie (Aquarell) soll es um Künstlerbedarf im Allgemeinen und um Aquarellfarben, Aquarellpapier und Büttenpapiere, aber auch um Aquarellpinsel und andere Hilfsmittel im Besonderen gehen. Es sollen sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen zu konkreten Produkten gesammelt werden. Ich würde mich über rege Beteiligung freuen.

Weiterlesen / Ressourcen