Skip to main content

Kofferstaffelei - Merkmale, Preise, Hersteller, Vor- und Nachteile

Koffenstaffelei für Kunstmaler

Koffenstaffelei für Kunstmaler

Eine Kofferstaffelei ist eine Art Kombination aus Feldstaffelei und einem Malkoffer. Es gibt zwei Anwendungsbereiche: zum einen nutzt man sie als Staffelei in der Plein-Air-Malerei – wenn man also draußen malt. Man erspart sich dann das Mitschleppen eines separaten Malkoffers für Farben, Pinsel, Lösungsmittel, Lappen, Palette etc.

Zum anderen können Malerei-Anfänger und Hobby-Künstler eine Kofferstaffelei auch gut zuhause verwenden. Denn man kann sie sehr klein zusammenfalten und die Mal-Utensilien darin verstauen. Die Kofferstaffelei lässt sich dann sehr platzsparend lagern.

Kofferstaffelei online kaufen

Wenn man sich bei Amazon einen Überblick über die angebotenene Kofferstaffeleien macht, vermutet man zunächst, dass es sehr viele unterschiedliche Modelle gäbe. Aber bei näherer Durchsicht der Angebote stellt man fest, dass es sich letztlich auf drei verschiedene Modelle beschränkt, die zu teilweise sehr unterschiedlichen Preisen angeboten werden.

Da ist zunächst das „klassische“ Design mit einer eher flachen Schublade. Das kann man in Eichenholz erwerben (wobei man die Hälfte des Preises für die Marke „Julien“ bezahlt) – das ist eher etwas für Millionäre, die protzen wollen. Das gleiche Design gibt es auch aus geöltem Buchenholz von Mabef, einer italienischen Profi-Staffelei-Manufaktur.

Kofferstaffelei Preisvergleich

Deutlich günstiger wird es, wenn man die (mehr oder weniger baugleiche) Kofferstaffelei aus Ulmenholz wählt (Modell Windrush). Das Modell aus Kiefernholz ist noch günstiger, weil das Holz natürlich nicht so gut ist wie z.B. Buche. Die beiden einzigen etwas anders gestalteten Kofferstaffeleien sind auch mit die günstigsten: Das Modell aus FSC-Buchenholz aber auch die „kleine Kofferstaffelei“ sind vermutlich die Modelle, die sich ein Profi am ehesten zulegen würde.


Kofferstaffelei im Einsatz für Plein-Air Aquarell

Im folgenden Video sieht man den Aquarell-Künstler Doug Cushman, der Anfangs seine Malutensilien packt, um ein Aquarell im Freien zu malen. Dabei erläutert er auch die Vorteile seiner Kofferstaffelei:

Für wen eignet sich eine Kofferstaffelei

Eine Kofferstaffelei eignet sich vor allem für Anfänger und Malerei-Einsteiger, weil es quasi eine All-in-One-Lösung ist. Ansonsten ist sie nur für wenige professionelle Künstler tatsächlich relevant. Im Grunde nur für diejenigen, die tatsächlich täglich in die Natur (oder in Stadtlandschaften) wandern, um ihre Bilder im Freien zu malen. Und auch nur dann, wenn sie mit wenig Malutensilien klarkommen. Denn im Grunde genommen passt nur wenig in das Schubfach der Kofferstaffelei: ein paar kleine Farbtuben, ein paar Pinsel und ev. ein paar kleine Fläschchen mit Lösungsmittel oder Verdünner. Außerdem noch Bleistift oder Kohle zum Vorzeichnen, auf jeden Fall ein paar Mallappen, hinzu kommen Gläser oder Behälter zum Mischen oder Verdünnen.

Im Grunde genommen ist eine Kofferstaffelei nur eine Etappe in der maltechnischen Findungsphase einer künstlerischen Laufbahn. Aber immerhin – insbesondere zusammen mit einigen Farben und Pinseln ist es ein ideales Geschenk für aufstrebende kreative Talente.

Alternativen zur Kofferstaffelei

Alternativ dazu kann man sich auch anschauen:

Staffel-Arten, Unterschiede

Staffel-Arten, Unterschiede