Skip to main content

Talent fürs Malen und Zeichnen – Wichtig oder nicht?

Talent ist eine überdurchschnittliche Begabung (siehe z.B. Wikipedia). Aber in Bezug auf Kunst und Malerei stellt sich die Frage, was eigentlich eine „überdurchschnittliche Begabung auszeichnet. Muss ein guter und erfolgreichen Künstler viel Talent haben?

Georg Baselitz - Maler

Georg Baselitz – Maler

Dieser Artikel wurde durch folgenden Beitrag von Frank Koebsch angestossen: „Braucht man beim Malen Talent ??? Georg Baselitz„. Er beschreibt den Fall Georg Baselitz, der schon wieder behauptet hat, er habe kein Talent. Und das aus dem Munde eines der erfolgreichsten Künstlers der letzten dreißig Jahre. Dazu muss ich natürlich meinen Senf abgeben ;-) Denn immerhin habe ich ja seinerzeit bei Baselitz studiert. Und wir haben  während des Studiums intensiv über diese Frage diskutiert, auch mit Baselitz selber. Die Sache ist so:

Warum Baselitz kein Talent hat

Georg Baselitz meint das „Talent„, das der Volksmund kennt. Er bezieht es natürlich auf Kunst und Malerei. Also im Sinne von: „Viel Talent haben, die Natur, die man vor Augen sieht, auf ein Bild zu bannen.“ Menschen mit Talent habe also die Gabe, das, was sie sehen, in ein zweidimensionales Bild zu zeichnen oder zu malen.

Kunst Zeichnungen

Kunst Zeichnungen

Es geht also nur um das Talent, realistisch zeichnen oder malen zu können. Das „nur“ ist bewusst kursiv, denn das ist gar nicht so einfach. Auch Menschen mit diesem Talent brauchen Übung und Erfahrung, um ihre Fähigkeit nutzbar zu machen. In folgendem Artikel habe ich vor einiger Zeit beschrieben, dass man dafür eigentlich nicht die Hand, sondern viel mehr die Augen schulen muss: „Realistisch zeichnen oder malen erfordert Sehen lernen„.

Ein Bild braucht kein Talent

Baselitz hat von Anfang an gesagt, dass er das nicht kann. Aber Realismus war sowieso nicht sein Thema. Stattdessen hat er sich immer mit „dem Bild an sich“ beschäftigt. Für ein Bild ist es nicht wichtig, ob es die Natur zeigt oder abstrakt ist. Ein Bild besteht aus Farbe, die vom Künstler individuell – mit mehr oder weniger erkennbarem Gestus – aufgetragen wird. Und dass Georg Baselitz in dieser Hinsicht ein Meister seines Fachs ist, wird nicht nur von mir so gesehen.

Ist Talent die Erklärung für künstlerische Qualität?

Malerei (Moderne Kunst)

Malerei (Moderne Kunst)

Für den Anfänger und den Hobbymaler verändert sich nach meiner Erfahrung der Begriff „Talent“. Je länger man sich mit Kunst bzw. dem Zeichnen und Malen beschäftigt, um so mehr bezeichnet man die Fähigkeit, „ein Bild erschaffen zu können“ als Talent. Man fängt dann an, sich über die Frage der Qualität von Bildern Gedanken zu machen. Und weil man bei diesen Überlegungen ziemlich oft in Sackgassen schlittert, wird das „Talent“ als Erklärung von künstlerischer Qualität bemüht. Ich denke, dass ist nur ein Trick, um aus der Schlinge zu kommen. Aber hier geht es um etwas anderes…

Vom Talent, Schwäche zu Stärken zu machen

Bleistiftzeichnungen

Bleistiftzeichnungen

[Bild links: Bildergalerie mit Bleistiftzeichnungen von Martin Mißfeldt] Zum Schluss will ich noch sagen, dass der Baselitz mit dem Begriff „Talent“ natürlich auch kokettiert. Selbstverständlich bewegt er sich nicht mehr auf dem Begriffsniveau eines Anfängers. Insofern ist es völlig überflüssig, das Thema immer wieder aufzukochen (wie aktuell in einem Interview für „Elle“). Aber – und das zeigt dieses Beispiel deutlich – man muss (auch und vielleicht vor allem) als Künstler nur eine vermeintliche Schwäche umdrehen und zu seinem Vorteil zu nutzen wissen. Baselitz hat bestimmt kein Talent, realistisch zu zeichnen oder zu malen, aber er hat sehr viel Talent, diese Schwäche zu nutzen. Und abgesehen davon braucht er überhaupt kein Talent zu haben – entscheidend ist doch, dass er großartige Bilder malt…

.


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Frank Koebsch 19. Dezember 2009 um 00:29

Hallo Martin,
ein guter Beitrag. Nun es hilft natürlich den Meister persönlich zu kennen. Ich freue mich, dass Du auf meinen Post eingestiegen bist.

Dir und Deiner Familie ein schönes Adventswochenende. – FRank


Martin 19. Dezember 2009 um 01:10

Danke, desgleichen :-)


Braucht man beim Malen Talent ??? Martin Mißfeldt « Frank Koebsch – Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr 19. Dezember 2009 um 05:34

[…] Warum? ich kann nur orakeln oder eine Lehrmeinung wieder geben, wenn es um Georg Baselitz geht. Martin Mißfeld aber nicht, denn er kennt Baselitz.  Er schreibt einige interessante Aussagen zu der Fragestellung „Talent ist eine überdurchschnittliche Begabung (siehe z.B.Wikipedia). Aber in Bezug auf Kunst und Malerei stellt sich die Frage, was eigentlich eine “überdurchschnittl…„ […]


Braucht man beim Malen Talent ??? Andreas Mattern « Frank Koebsch – Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr 21. Dezember 2009 um 05:20

[…] Dieses wurde natürlich auch noch mal angeheizt durch den Artikeln von Martin Mißfeldt einem Meiste… […]


Steffi 10. Mai 2010 um 09:50

Ob man wirklich Talent braucht oder ob es auch ohne geht, da gehen die Meinungen stark auseinander. Besonders Anfänger oder Laien sind oft der Meinung, dass Talent dringend benötigt wird.

Was Talent wirklich ist, muss man wissen um beurteilen zu können, ob man es braucht…

Ich persönlich bin der Meinung, dass einem Talent zwar einiges erleichtern kann. Aber ganz ohne Fleiß kommt auch der talentierteste Mensch nicht weit. Im Umkehrschluss meine ich deswegen, dass Talent allein dann auch nicht alles sein kann.

Gruß Steffi


Morgenstern 17. August 2010 um 13:13

Talent ist leider in Deutschland nicht so wichtig – hier geht es doch immer wieder nur um ein und das selbe: Wo hat „man“ studiert. Ohne Studium, rein autodidaktisch – ist ja fast aussichtslos sich und seine Werke zu publizieren.
LG – Andreas


Blogparade Teil 3: Braucht Kunst eine handwerkliche Grundlage? « Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr – von Frank Koebsch 7. Mai 2011 um 17:30

[…] Aus meiner Sicht ist diese Frage von Oliver Kohls eine vielschichtige Frage. Einmal kann man die Frage ableiten, ob für die Kunst eine Ausbildung überhaupt notwendig ist. Reicht nicht einfach Talent / Begabung? Oder wie Matin Mißfeldt mal die Frage gestellt hat: Ist Talent die Erklärung für künstlerische Qualität? […]


Timmer Magdalena 26. Juli 2011 um 15:32

Ich soll 3 Kinder ( 6,8,10 )Aquarelmalen bei bringen. Wie fange ich an ?
Vielen Dank Leni Timmer


Kann man Malen lernen? | Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr – von Frank Koebsch 30. Juli 2014 um 13:36

[…] lernen kann. Hier bei denke ich an zwei Dinge. Einmal an den Beitrag von Martin Mißfeldt:  Talent für Malen und Zeichen – Wichtig oder nicht? Er greift in diesem Beitrag, die Fragestellung nach dem Talent von mir auf und schreibt als […]


David Goebel 23. November 2016 um 17:17

Hallo,
„ich kann nicht zeichnen“ höre ich auch in meinen Flipchartseminaren immer wieder von meinen Teilnehmern. Und nach spätestens einer Stunde kommt von irgendwo der verzückte Ausruf: „Ich wusste nicht, dass ich sowas kann.“

Einfach anfangen und machen ist wichtiger als endlos zu zögern.
Toller Artikel und eine interessante Sichtweise von dir und Hr. Baselitz,

SinnSTIFTende Grüße,
David


Egon Jensen 11. Januar 2017 um 19:08

Wenn Talent etwas ist, was man nicht lernen kann, dann braucht man zum Malen oder Zeichnen vor allem zwei Talente.

Das erste ist Ausdauer. Ausdauer kann man nicht lernen, denn auch zum Lernen braucht man Ausdauer. Dass z.B. Georg Baselitz das Talent der Ausdauer besitzt, wird einem spätestens klar, wenn man daran denkt, wie er geduldig ähnliche Motive – noch dazu in Öl auf Leinwand – malt (und übrigens immer in absolut stimmigen Proportionen und Perspektiven – gelernt ist eben gelernt).

Das zweite Talent ist Kreativität. Sich eine Postkarte zum Abzeichnen auszusuchen, erfordert wenig Kreativität, sich ein Motiv in der Landschaft zu suchen schon mehr. Aber Motive im Kopf entstehen zu lassen, ist ein Talent, über das die wenigsten verfügen. Deshalb gibt es so wenige gute (und teure) Künstler wie Baselitz.

Die Hauptsache ist natürlich, dass es Spaß macht. Wer über wenig Ausdauer und Kreativität verfügt, kann schon mit einem Kugelschreiber und Druckerpapier in kürzester Zeit Skizzen zustande bringen, die es wert sind, die eigenen Wände zu zieren!


Martin 12. Januar 2017 um 08:52

@Egon Jensen: Danke für das Feedback. Ja, zum Malen bzw. „Künstler-sein“ gehören sehr viel mehr Eigenschaften als „nur Malen können“ :-)


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *