Skip to main content

Alle Bob Ross Videos in Deutschland gesperrt!

Man kann keine Bob Ross Videos mehr in Deutschland anschauen. Schade. Denn erst vor wenigen Tagen hat die Bob Ross Inc. – die Firma, die das Bob-Ross-Imperium verwaltet – alle 403 Folgen auf dem offiziellen youTube-Kanal hochgeladen. Das schien auch plausibel, nachdem alle Folgen auf dem virtuellen Sender Twitch hintereinander zu sehen waren, was einen regelrechten Bob-Ross-Hype auslöste. Nun also die Kehrtwende. Offenbar war das Ganze nur ein große angelegte Marketing-Aktion.

Ich hatte extra hier im Blog eine Serie gestartet, in der ich alle 403 Folgen vorstellen und kommentieren wollte. Leider – bzw. zum Glück – bin ich nur bis Folge 5 der ersten Staffel gekommen. Wenn ich das geahnt hätte, dann hätte ich Euch Leser hier direkt zum youtube-Kanal geleitet und empfohlen, alle Folgen so zügig wie möglich anzuschauen. Aber das geht nun nicht mehr…

Warum wurden alle Bob Ross Videos gesperrt?

Die Nachricht, die man vor dunkelgrauem Hintergrund zu lesen bekommt, lautet: „Der betreffende Nutzer hat das Video in deinem Land nicht zur Verfügung gestellt. Das tut uns leid.

Bob Ross Video Screen

Bob Ross Video Screen

Ob das mit dem seit Jahren schwelenden Streit mit der Gema zu tun hat, weiß ich nicht. Ist eher unwahrscheinlich, weil es dann nicht „Der betreffende Nutzer …“ heißen würde. Es macht den Eindruck, als hätte die Bob Ross Inc. youtube untersagt, die Videos in Deutschland auszuspielen. Vermutlich liegt es an ungeklärten Nutzungsrechten. Eventuell hat ein Anbieter der Bob-Ross DVDs oder der Bayerische Rundfunk sich beschwert, weil man noch exklusive Nutzungsrechte inne hielt. Oder die Bob Ross Inc. hat unterschätzt, wie viele Menschen sich darauf stürzen würden und nur Videos anschauen, ohne die entsprechenden Produkte zu kaufen…

Alles nur Marketing?

Wie das in den anderen Ländern aussieht, weiß ich noch nicht (Update: Die Videos sind weltweit noch zu sehen – nur nicht in Deutschland. Es ist zu befürchten, dass diese Sperre weltweit umgesetzt wurde – wobei sich dann allerdings die Frage stellt, warum man erst alle Videos bei youtube angeboten hat. Ebenfalls Marketing-Aktion, um die Leute „anzufixen“?

Ursache der Sperre ist also nicht Trickserei der Bob Ross Inc.

Bob Ross ist laut Google Trends seit der Twitch-Aktion der Top-Suchbegriff im Bereich „Kunst“. Einstweilen hat man wohl keine andere Möglichkeit, als sich eine entsprechende BOB Ross DVD zuzulegen. Geschickt eingefädelt …

Nur Deutschland betroffen?

Update: Dank einiger Hinweise von Euch scheint es in Österreich zu funktionieren. Ob ihr betroffen seid, könnt ihr mit diesem Video testen. Bei wem es geht, bitte einen kurzen Hinweis in die Kommentare…

Hier mein (trauriges) Teaserbild für diesen Artikel:

Bob Ross Videos bei youtube gesperrt

Bob Ross Videos bei youtube gesperrt


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Christian 4. September 2016 um 13:00

In Österreich (Wien) geht es tatsächlich noch :)


Martin 4. September 2016 um 13:33

Danke, Christian, für den Hinweis. Ja, es scheint, als wäre Deutschland das einzige Land auf der Welt, wo es gesperrt wurde. Bitter …


Bob Ross Video: Bäume im Hintergrund malen 4. September 2016 um 14:52

[…] leider wurden alle Bob-Ross-Videos in Deutschland gesperrt. Ich habe noch keinen Weg gefunden, wie man das umgehen könnte. Schade. Ich lasse das hier einfach […]


Andre 4. September 2016 um 15:55

Ja, in Austria funktioniert es.


Pete 4. September 2016 um 17:36

Hier in der Schweiz läuft das Video.


Anna 4. September 2016 um 20:32

unglaublich :(


Jan 7. September 2016 um 23:35

Da scheint wohl ein Stamm von dem „happy little tree“ abgebrochen und zu Boden gefallen zu sein…
Dieser herzensgute Mensch hätte das bestimmt nicht gewollt, ein einziges Land, das ist ja schon relativ frech…


Robert 10. September 2016 um 03:43

Hi

du kannst diese Sperre umgehen mit:
http://www.unblockyoutube.co.uk/

eine kleine Webseite mit UNTEN einem Feld,
wo du die Youtube URL eingibst:
https://www.youtube.com/watch?v=kasGRkfkiPM

und schon bist du back in Business …
:-)

Der Videospieler ist etwas anders,
aber die Qualität ist genau so gut, finde ich,

Achte auf Werbefenster, aber die kann man wegklicken,

Ansonsten gibt es noch weitere Möglichkeiten,
das Stichwort bei Google ist:
youtube videos anschauen die länder gesperrt sind

und dann kommt eine ganze Reihe von Sachen…


RobRoss 2. November 2016 um 09:54

Zur Hölle mit diesem Sperr-Geplänkel, immer wieder lächerlich.
Gut, muss mein VPN-Server in CH halt aushelfen, ist mir egal, ich lass mich
nicht einschränken.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *