Skip to main content

Halloween Kürbis schnitzen (Malvorlage und Anleitung)

Halloween Kürbis

Halloween Kürbis

Bald ist wieder Halloween (am 31. Oktober), und dann stehen wieder viele gruselig leuchtende Gruselkürbisse auf Balkonen, Terassen und Fensterbänken. Im Folgenden wird in einer einfachen Halloween-Kürbis-Schnitzanleitung vorgestellt, wie man so einen typischen Halloween-Kürbiskopf selber schnitzen kann. Was muss man einkaufen, bereitlegen und bedenken? In jeden Fall: Vorsichtig arbeiten! Denn so ein Kürbis ist recht sperrig zu bearbeiten. Es gibt im Handel spezielle Werkzeuge, mit denen das wesentlich sicherer geht als mit einem scharfen Messer. Damit ist das Schnitzen auch für Kinder relativ gut und sicher zu bewerkstelligen.

Zunächst einmal braucht man natürlich einen Kürbis, etwa in der Größe eines Basketballes. Es kann natürlich auch ein kleinerer sein – dann ist die Kürbiswand dünner. Bevor mal mit dem eigentlichen Schnitzen anfängt, muss man den Kürbis zunächst oben aufschneiden (Durchmesser ca. 12 – 15 cm) und die Innereien (Kerne und Fasern) entfernen. Das geht in der Regel recht einfach und gut. Dann geht die eigentliche Arbeit los:

Schnitzvorlage für Halloween

Halloween Kürbis Malvorlage

Halloween Kürbis Malvorlage

Der Kürbis soll einerseits gruselig, andererseit aber auch lustig und witzig aussehen. Eine klassische Schnitzvorlage sieht etwa so aus (siehe rechts). Betrachten Sie die Vorlage eher als Inspiration. Es kann natürlich auch anders aussehen. Machen Sie einfach ein paar kleine Skizzen auf einem Blatt Papier. Die beste Version übertragen Sie dann einfach mit einem Edding auf den Kürbis. Falls Ihnen das Zeichnen schwer fällt, können Sie die Vorlage auch gerne (kostenlos) herunterladen und ausdrucken. Den Ausdruck können Sie dann ausschneiden und so einfach auf den Kürbis übertragen.

 

Halloween Kürbis Vorzeichnung

Halloween Kürbis Vorzeichnung

Oberfläche ausschneiden

Dann geht es ans Ausschneiden. Hierfür benutzt man am Besten einen Cutter oder ein sehr scharfes Messer. Bitte beachten: die Oberfläche eines Kürbis ist ziemlich fest. Unter der Haut wird es dann weicher. Man sollte daher zunächst nur die an den vorgezeichneten Linien einschneiden und zwar zunächst nur etwa 1 cm tief. Also noch nicht komplett durchschneiden. Wenn man das macht, hat man später keine Möglichkeiten, um z.B. Zähne oder Augen-Pupillen stehenzulassen.

Tipp: anders als in der Grafik ist es sinnvoll, die Oberkante „gezackt“ zu schneiden. Denn dann kann man den Deckel leicht gedreht so aufsetzen, dass viele kleine Lücken entstehen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn man den Kürbis später mit einer Kerze ausleuchten möchte. Denn dann  kann die Hitze oben durch die Lücken entweichen. Siehe Halloween Kürbis 2016)

An der eingeschnittene Kantenlinie muss man nun von innen (also der Seite, die abgetragen werden soll), schräg dagegen schneiden, so dass eine ca. 1 cm breite Schnittlinie entsteht. Anschließend kann man dann die Zwischenbereiche abtragen. Wenn die Oberfläche herausgeschnitten wurde, sieht der Kürbis etwa so aus:

Halloween Kürbiskopf Schnitzanleitung

Halloween Kürbiskopf Schnitzanleitung

Zähne zeigen

Wenn man de Linie nicht komplett eingeschnitten hat, sondern nur rund 1 cm tief, hat man nun noch die Möglichkeit, dem Kürbiskopf Zähne zu geben. Dafür zeichnet man die Konturen vor – oder schnitzt einfach so die Zähne separat frei:

Halloween Kürbis selber schnitzen

Halloween Kürbis selber schnitzen

Gruselaugen

Die Augen kann man auf verschiedene Weisen schnitzen. Am einfachsten ist es, wenn man einfach zwei runde Löcher in die innere Kürbisschicht einbohrt – dann leuchten sie besonders intensiv, wenn später eine Lichtquelle im Kürbis steet (in der Regel eine Kerze).

Halloween-Kürbiskopf

Halloween-Kürbiskopf

Schon fertig. Wenn man den Halloween-Kürbis dann von Innen mit einer Kerze (oder einem künstlichen Licht) beleuchtet, sieht der Kürbis so aus:

Halloween Kürbis-Gesicht

Halloween Kürbis-Gesicht

Beliebte Kürbiskopf-Motive

Hier noch einige weitere, sehr beliebte Kürbiskopf-Motive:

Halloween Kürbis

Halloween Kürbis mit runden Augen und lachendem Mund

Hier noch eine Version, die ich ein Jahr zuvor geschnitzt habe:

Halloween-Kürbis (fies lachend)

Halloween-Kürbis (fies lachend)

Und hier die Version 2016:

Halloween Kürbis (mit Kerze)

Halloween Kürbis (mit Kerze)

Bei Brillen-Sehhilfen.de findet man noch eine Auswahl lustiger und Gruesliger Halloween-Brillen.

Kürbis-Schnitzen-Sets

Bei Amazon bieten verschiedene Hersteller Halloween-Kürbis-Schnitzen-Sets an. Dazu gehören neben kleinen Messersägen meist noch Löffel zum Aushöhlen sowie teilweise weitere Anleitungen. So wird das Kürbis-Schnitzen zum Spaß für die ganze Familie.

.


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Kürbis-schnitzen als Halloween Doodle (Zeitraffer-Video) | Seo-Blog : tagSeoBlog 6. Oktober 2016 um 21:59

[…] Der Kürbis ist schon lange das typische Symbol für Halloween. Er bietet sich an, weil er um diese Jahreszeit geerntet wird und man aus den Innereien eine leckere Suppe kochen kann. Ich schnitze auch jedes Jahr einen Halloween-Kürbiskopf – wie, kann man hier sehen: „Halloween Kürbiskopf schnitzen (Anleitung)„. […]


Mahsa 26. Oktober 2016 um 07:24

gruuuuselig :]
find ich besser als diese Clown’S Masken – Leute


Mai Dang 29. Oktober 2016 um 19:30

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine tolle Vorlage und Deine Inspirationen. Ich habe heute einen Kürbis mit einem Holzsägeblatt nach Deiner Anleitung geschnitzt. Das Bild von meinem Kürbis habe ich Dir per E-Mail geschickt.

Vielen Dank dafür! :D

Viele Grüße

Mai


Halloween Kürbis 30. Oktober 2016 um 15:42

[…] war eigentlich meine 10 jährige Tochter. Ich habe lediglich ein paar Tipps gegeben (siehe „Halloween Kürbis schnitzen – Vorlagen und Anleitung„). Wir haben diesemla einen relativ kleinen Kürbis besorgt – er hat nur ca. 15 cm […]


Leonie 8. Oktober 2017 um 18:30

Tipp: Ich habe den ausgehöhlten Kürbis mit Zitrone bestrichen er kriegt keine Schwarzen Punkte .


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *